Geschichte

Die Familie Schwab verlor ihre beiden Söhne beim Kampfeinsatz im 2. Weltkrieg. Zu Ehren der schmerzhaften Gottesmutter ließen Sie den Bildstock auf Ihrem damaligen Wiesenstück errichten. Als die Wiese als Bauland verkauft wurde, sicherten sie den Bildstock. Dieser wurde später bei einem Neffen der Stifter im Garten aufgestellt, wo er heute noch für die Öffentlichkeit verborgen steht.

Das fehlende kleine Sandsteinkreuz ist noch vorhanden und könnte restauriert werden.


Heimatarchiv Schneeberg
Der Bildstock auf dem Anwesen Schwab
Heimatarchiv Schneeberg
In den Stein gemeißelte Inschrift

Inschrift

„Beim heißen Kampf im Feindesland traf euch die Todeswunde. Die Eltern in dem Heimatland traf schwer die bittere Kunde. Nun flehen wir zu dir empor. O Mutter voll der Schmerzen: Nimm du sie auf in Himmels Chor Und tröste unsere Herzen! Zu Ehren der schmerzhaften Gottesmutter für unsere gefallenen Söhne Josef, geb. 5.2.1921 - 12.10.1941 in Rußland - Fridolin, geb. 17.1.1924  10.8.1944 in Rumänien Gewidmet von euren Eltern Franz und Hedwig Schwab 1948“


Bedeutung von Motiv/Symbol

Pieta (auch Vesperbild genannt). Darstellung Marias (Schmerzensmutter) mit dem Leichnam des vom Kreuz abgenommenen Jesus Christus. Im Gegensatz zur Beweinung Christi liegt der Leichnam Jesu immer in Marias Schoß.


Eckdaten

Standort: Amorb. Straße 3, Anwesen Schwab
Koordinaten: 49.641114, 9.244240
alter Standort: Anwesen Kratochwill
alte Koordinaten: 49.636879, 9.247028
Alter: 1948
Maße: - - - -
Stifter/in: Franz und Hedwig Schwab
Stiftungsgrund: Andenken an zwei gefallene Söhne
Motiv/Symbol: Pieta (Vesperbild)
Steinmetz: - - - -


Kartenmaterial auf Google Maps

Wir brauchen Ihre Zustimmung!

Diese Webseite verwendet Google Maps um Kartenmaterial einzubinden. Bitte beachten Sie dass hierbei Ihre persönlichen Daten erfasst und gesammelt werden können. Um die Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie HIER




Impressionen





  • Konzeption: Bernhard Pfeiffer
  • Foto: Bernhard Pfeiffer
Bildstock - Anwesen Schwab https://www.heimatarchiv-schneeberg.de/images/header/bildstock-anwesen-schwab.jpg Super User

Das könnte Sie auch interessieren

Religionen

Sehr geehrte Besucher, dieser Teil der Website befindet sich aktuell noch im Aufbau. In den nächsten Wochen oder Monaten wird der Inhalt...

Kirchen

Sehr geehrte Besucher, dieser Teil der Website befindet sich aktuell noch im Aufbau. In den nächsten Wochen oder Monaten wird der Inhalt...

Meditationsweg

Meditationsweg „Geh deinen Weg“ Herzlich willkommen auf dem Meditationsweg „Geh deinen Weg“ der Kolpingfamilie Schneeberg. Der Weg ist im Jahr 2004 anlässlich...

Bildstöcke

Die uns bekannten Bildstöcke kamen ab dem 15./16. Jahrhundert in Mode. Wie der zweite Teil des Namens Bildstock aussagt, waren...

kirchliches Brauc…

Sehr geehrte Besucher, dieser Teil der Website befindet sich aktuell noch im Aufbau. In den nächsten Wochen oder Monaten wird der Inhalt...

Flurkreuze

Die besonders häufig in katholischen Landstrichen zu findenden Flurkreuze, ebenfalls Gedenk- oder Votivkreuze genannt, sind auch in unserem Wallfahrtsort vielfältig...

Pfarrei und Glaub…

Sehr geehrte Besucher, dieser Teil der Website befindet sich aktuell noch im Aufbau. In den nächsten Wochen oder Monaten wird der Inhalt...

Wallfahrt

Muttergottes auf dem Holderstock Wallfahrt Seit über 500 Jahren ist Schneeberg auch ein Wallfahrtsort. Menschen suchen und finden hier Trost und Hilfe...

Heilige Statuen

Wie vielen bekannt, ist Schneeberg wahrscheinlich bereits seit der ersten Hälfte des 14.Jahrhunderts ein Marien-Wallfahrtsort. Deshalb ist es nicht verwunderlich...

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.